Lichtplanung: Planungshinweise

Hier gibt es verschiedene Planungshinweise für die Erstellung einer modernen Beleuchtungslösung in den Bereichen, Bad, Flur, Büro, Lager u.s.w.

 

 

Lichtplanung im Bad

Die Lichtplanung in einem Badezimmer unterliegt einigen besonderen technischen Anforderungen, da es sich um einen Feuchtraum handelt. Hier trifft Feuchtigkeit auf Strom. Bei der Installation von Leuchten müssen deshalb bestimmte Schutzmaßnahmen gemäß DIN VDE 0100 , Teil 701 berücksichtigt werden. Die Norm unterscheidet vier unterschiedliche Raumzonen und drei Schutzbereiche.

Die Schutzbereiche im Bad © Lampe.de

Schutzbereich 0

umfasst den Innenraum der Bade- oder Duschwanne. Hier dürfen nur Leuchten mit Schutzkleinspannung bis 12V AC oder 30V DC eingesetzt werden, die ausdrücklich zur Installation innerhalb des Wannenbereichs zugelassen sind.
Die Leuchten müssen mindestens der Schutzart IP X7 entsprechen.

Schutzbereich 1
Im Schutzbereich 1 wird eine Fläche innerhalb der senkrechten Begrenzungen von Wanne oder Dusche beschrieben. Gibt es keine Dusche, gilt ein Radius von 120 Zentimeter rund um den Brausekopf in seiner Halterung. Nach oben wird eine waagrechte Fläche in 2,25 Meter Höhe über dem Fußboden angenommen, die untere Begrenzung ist der Fußboden. 
In diesem Bereich dürfen ebenfalls nur Leuchten mit 25V AC oder 60V DC betrieben werden. Sie müssen mindestens der Schutzart IP X5 entsprechen – geschützt gegen Spritzwasser.
Elektrische Zuleitungen müssen 6cm tief liegen und dürfen nur senkrecht verlaufen.
Transformatoren dürfen in den Schutzbereichen 0 und 1 nicht montiert werden.

Schutzbereich 2
Dieser Bereich umfasst alles im Abstand von bis zu 60cm zur Dusche bzw. Wanne und bis zu 225cm Höhe.
Alle Leuchten müssen gegen Spritzwasser mit Schutzart IP X5 geschütz sein.
In den Schutzbereichen 0-2 dürfen keine Steckdosen und Lichtschalter angebracht werden. Elektrische Leitungen müssen ummantelt sein.

Schutzbereich 3
Die Leuchten außerhalb vom 60cm Bereich rund um Wasseranschlüsse sind mit der Schutzart IP X1 gegen Tropfwasser ausreichend geschütz.

Steckdosen und Lichtschalter dürfen installiert werden, wenn sie 

  • durch separate Trenntransformatoren versorgt werden, oder

  • mit Schutzkleinspannung unter 12V versorgt werden, oder

  • eine FI-Schutzeinrichtung aufweisen.

Energieberatung Zabel auf Energie-Sparhaus.de

AKTUELLES

 


ENERGIEBERATUNG:
Energieberatung und Ausstellung von Energiepässen.

Verbrauchsausweis oder 
Bedarfsausweis ?
 

IMMOBILIEN-SERVICE:

Als geprüfter Objektbesichtiger und Bautenstandsprüfer erstelle ich Besichtigungs-protokolle und Bildaufnahmen für diverse Auftraggeber.
 

SMART-HOME:

Als Vertriebspartner für Homematic Produkte planen und realisieren wir komfortable Smart-Home Lösungen mit denen Sie Ihren Wohnkomfort steigern und gleichzeitig Energie sparen können.

SOLARSTROM:
In Zusammenarbeit mit der EWS GmbH & Co. KG bieten wir allen Kunden und Interessenten die Möglichkeit ihre eigene Solarstromanlage zu planen. Das entsprechende Planungstool finden Sie hier.

 

LICHT:
Professionelle Lichtplanung mit Dialux EVO für einen modernen Einsatz von LED Beleuchtungstechniken.

 

 

Kai Zabel
Wiesengrund 5
25774 Krempel
Telefon: 04882-3649874
Mobil : 0173-9963288
info@energieberatung-zabel.de

Energieberatung Zabel auf Energie-Sparhaus.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Energieberatung Zabel 2014 - 2018